You are currently viewing Schweden in nur 14 Tagen erleben? Geht das?

Schweden in nur 14 Tagen erleben? Geht das?

Klar geht das! Aber die Kernfrage ist doch, ob 14 Tage ausreichend sind, um einem so großartigen Land überhaupt im Ansatz gerecht werden zu können. Wie jeder, der seine Reisen durch hart erarbeiteten Urlaub und seinen Job finanzieren muss, haben auch wir nur eine begrenzte Urlaubszeit zur Verfügung. Daher machen wir lieber viele kürzere Reisen und erleben mehr 😉 Ob diese Rechnung so auch in Schweden aufgeht, werdet ihr in diesem Artikel erfahren.

Wie ist unsere Reise gegliedert?

Wie die meisten unserer Reisen besteht auch unsere Schweden Reise aus einer langen Wanderung über mehrere Tage und der gezielten Ansteuerung von Hotspots mit dem Auto. Diesmal geht es jedoch nicht mit dem Flieger in das ersehnte Reiseland, sondern wir müssen uns etwas umstellen, da wir unsere Border Collie Hündin Mia einen Flug erst einmal nicht zumuten wollen (wenn überhaupt). Daher startet unsere Reise direkt vor unserer Haustür, mit dem ersten Etappenziel Malmö in 1000 km Entfernung. Wir starteten ca. 3 Uhr in der Früh mit unserem voll bepackten Toyota Verso. Die Hälfte des Kofferraums belagert vom Hund und die andere Hälfte mit zwei Kisten, die sicher mit Zurrgurten vor dem Verrutschen oder gar umkippen gesichert sind. Die gesamte Rücksitzbank ist mit der Ausrüstung für die Fernwanderung auf dem Kungsleden sowie mehreren Kisten mit Küche/Lebensmittel sowie Kleidungskisten belagert. Ach ja, unser neues aufblasbares Kajak samt Luftpumpe und Paddel ist auch noch mit dabei. Ihr könnte euch also bildlich vorstellen, dass das Fahrzeug eigentlich bis unter die Decke voll war.

Schreibe einen Kommentar