You are currently viewing Connectivity issue with OctoPrint Raspberry – kein serieller Port – offline

Connectivity issue with OctoPrint Raspberry – kein serieller Port – offline

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:IT
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Ich möchte euch heute von einem spannenden Ereignis in unserem Ausbildungs-Centrum berichten. Unser neues 3D Druck Labor wird gerade mit Prusa 3D Druckern ausgestattet, die über OctoPrint und den Raspberry Pi 4 gesteuert und überwacht werden können.

Als mein Kollege mich darauf ansprach, war ich sofort begeistert und wollte unbedingt dabei sein. Die Suche nach einem passenden USB-Kabel gestaltete sich anfangs etwas knifflig. Doch schließlich haben wir ein perfektes Kabel gefunden, das zuvor meinem Garmin Navigationsgerät diente – es war ideal für den Prusa 3D Drucker.

Die Installation mit dem Raspberry Pi Imager war überraschend simpel. Nachdem wir OctoPrint auf eine Speicherkarte geflasht hatten, steckten wir diese in den Raspberry Pi 4, booteten das System und konnten anschließend die Oberfläche problemlos über den Browser aufrufen. Danach erstellten wir ein Profil für den Prusa 3D Drucker.

Allerdings stießen wir auf ein kleines Hindernis, da wir uns nicht mit dem Prusa Drucker verbinden konnten. “Keine serielle Schnittstelle gefunden” lautete die Meldung. Wir versuchten verschiedene USB-Anschlüsse am Raspberry Pi 4, führten ein Firmware-Update am Prusa 3D-Drucker durch und durchforsteten zahlreiche Forenbeiträge zu dem Thema – jedoch ohne Erfolg.

Schließlich entdeckten wir die überraschend einfache Lösung: Das Kabel war der Übeltäter! Es mag kaum zu glauben sein, aber nachdem wir ein anderes USB-Kabel ausprobierten, funktionierte alles einwandfrei. Für zukünftige Fälle kann ich euch nur raten: Wenn ihr vor einem ähnlichen Problem steht, probiert unbedingt verschiedene Kabel aus!

Ich hoffe, meine Erfahrungen können euch bei eigenen 3D-Druck Projekten weiterhelfen und euch vor unnötigem Frust bewahren.

Mögliche Gründe, warum das USB Kabel nicht funktionierte

  • Kabeldefekt: Das erste Kabel könnte möglicherweise defekt gewesen sein. Manchmal treten Probleme auf, wenn die Kabel nicht ordnungsgemäß funktionieren oder beschädigt sind. Dies kann zum Beispiel durch Abnutzung oder unsachgemäße Handhabung des Kabels geschehen.
  • Falsche Spezifikationen: Möglicherweise erfüllte das erste Kabel nicht die erforderlichen Spezifikationen für die Verbindung zwischen dem Raspberry Pi 4 und dem Prusa 3D-Drucker. Für die Kommunikation zwischen den Geräten ist es wichtig, dass das Kabel die richtige Pin-Belegung und die richtige Datenübertragungsrate unterstützt.
  • Inkompatibilität: Es könnte eine Inkompatibilität zwischen dem ersten Kabel und den USB-Anschlüssen des Raspberry Pi 4 oder des Prusa 3D-Druckers bestanden haben. Nicht alle USB-Kabel sind für alle Geräte gleich gut geeignet, insbesondere wenn es um die Stromversorgung oder die Datenübertragung geht.
  • Qualität des Kabels: Die Qualität des Kabels spielt eine Rolle. Günstige oder minderwertige Kabel können Probleme verursachen, da sie möglicherweise nicht die notwendige Abschirmung oder Signalintegrität bieten, um eine zuverlässige Verbindung herzustellen.
  • Kabeltyp: Unterschiedliche USB-Kabeltypen (z. B. USB 2.0 und USB 3.0) können unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten und Funktionen bieten. Es ist möglich, dass das erste Kabel nicht den Anforderungen des Prusa 3D-Druckers entsprach oder nicht für den Raspberry Pi 4 geeignet war.
Insgesamt kann es manchmal eine Herausforderung sein, das richtige Kabel für spezifische Geräte zu finden, insbesondere wenn es sich um spezialisierte Anwendungen wie den 3D-Druck handelt. Glücklicherweise konnte das Problem durch das Ausprobieren eines anderen Kabels gelöst werden, was eine wichtige Lehre ist, um verschiedene Optionen zu testen, wenn Schwierigkeiten auftreten.

For my englisch follower 😉

I would like to tell you about an exciting event at our Training Center today. We are currently setting up our new 3D printing lab with Prusa 3D printers, which can be controlled and monitored using OctoPrint and the Raspberry Pi 4.

When my colleague approached me about it, I was immediately thrilled and eager to be part of it. The search for a suitable USB cable was a bit tricky at first. However, we eventually found the perfect cable, which used to be used for my Garmin navigation device – it turned out to be ideal for the Prusa 3D printer.

The installation using the Raspberry Pi Imager was surprisingly simple. After flashing OctoPrint onto an SD card, we inserted it into the Raspberry Pi 4, booted the system, and could easily access the interface through the browser. Then, we created a profile for the Prusa 3D printer.

However, we encountered a small obstacle as we couldn’t connect to the Prusa printer. The message “No serial interface found” appeared. We tried different USB ports on the Raspberry Pi 4, performed a firmware update on the Prusa 3D printer, and searched through numerous forum posts on the topic – all without success.

Finally, we stumbled upon the surprisingly simple solution: The cable was the culprit! It’s hard to believe, but after trying another USB cable, everything worked perfectly. For future cases, I can only advise you to test various cables if you encounter a similar problem.

I hope my experiences can assist you with your own 3D printing projects and save you from unnecessary frustration.

Marco

Abenteurer, Ultra-Läufer, Python Entwickler, IT-Spezialist

Schreibe einen Kommentar