You are currently viewing Python Virtual Environment (venv) unter macOS

Python Virtual Environment (venv) unter macOS

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Coding / IT
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
graphic-4005286_1920

Wenn du an verschiedenen Projekten arbeitest oder deine Python-Entwicklungsumgebung sauber und organisiert halten möchtest, dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel werde ich dir zeigen, wie du mithilfe von macOS und Visual Studio Code (VS Code) eine virtuelle Python-Umgebung (venv) erstellen und deaktivieren kannst. Diese nützliche Technik ermöglicht es dir, Abhängigkeiten zu isolieren und Projektprobleme zu vermeiden. Lass uns loslegen!

Schritt 1: Python und VS Code vorbereiten:

Bevor wir starten, vergewissere dich, dass Python auf deinem macOS installiert ist. Du kannst dies überprüfen, indem du python3 oder python in deinem Terminal eingibst. Außerdem benötigen wir Visual Studio Code für die Entwicklung.

Schritt 2: Projekt öffnen:

Öffne VS Code und navigiere zu dem Ordner, in dem sich dein Python-Projekt befindet.

Schritt 3: Das Terminal nutzen:

Klick auf “Terminal” in der oberen Menüleiste von VS Code und wähle “Neues Terminal”. Ein Terminalfenster wird geöffnet und du bist bereit, loszulegen.

Schritt 4: Virtuelle Umgebung erstellen:

Gib im Terminal folgenden Befehl ein, um eine neue venv mit dem Namen “myenv” zu erstellen:

python3 -m venv venv

Schritt 5: Aktivieren der venv:

Jetzt ist es Zeit, deine venv zu aktivieren. Gib dazu im Terminal den folgenden Befehl ein:

source /venv/bin/activate

Jetzt befindest du dich in deiner virtuellen Umgebung und bist bereit, Abhängigkeiten zu installieren und an deinem Projekt zu arbeiten.

Schritt 6: Arbeiten in der venv:

Installiere alle erforderlichen Python-Pakete für dein Projekt, indem du den Befehl pip install verwendest. Du kannst nun Python-Dateien in VS Code bearbeiten und ausführen, wissend, dass du innerhalb der venv sicher arbeitest.

Schritt 7: Deaktivieren der venv:

Im Terminal folgenden Befehl eingeben:

deactivate

Damit verlässt du die virtuelle Umgebung.

Fazit:

Herzlichen Glückwunsch! Du hast gelernt, wie du auf deinem Mac mithilfe von VS Code eine virtuelle Python-Umgebung erstellst und deaktivierst. Dies ermöglicht dir eine organisierte und problemlose Entwicklung. Die Verwendung von venvs wird deine Python-Projekte auf das nächste Level heben, indem du Abhängigkeiten trennst und Konflikte vermeidest. Jetzt bist du bereit, deine Coding-Reise in einer sauberen Umgebung fortzusetzen. Viel Spaß beim Programmieren!

P.S. Die IDE PyCharm legt selber eine venv an. Hier brauchst du in der Regel selber nichts unternehmen!

Marco

Abenteurer, Ultra-Läufer, Python Entwickler, IT-Spezialist

Schreibe einen Kommentar